Compare Listings

Kos­ten­fal­le Unter­hal­tungs-Elek­tro­nik

Kos­ten­fal­le Unter­hal­tungs-Elek­tro­nik

Ob Flach­bild­fern­se­her, Spiel­kon­so­le, Lap­top oder Tablet: Etwa 25 Pro­zent des Strom­ver­brauchs eines Durch­schnitts­haus­halts in Deutsch­land geht mitt­ler­wei­le auf das Kon­to von Gerä­ten der Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Unter­hal­tungs­elek­tro­nik. Ten­denz: stei­gend. Denn es wer­den nicht nur immer mehr Elek­tro­nik­ge­rä­te, auch deren Nut­zungs­dau­er wird immer län­ger – und damit ihr Strom­ver­brauch. Außer­dem ver­brau­chen vie­le die­ser Gerä­te per­ma­nent Ener­gie, da sie nie kom­plett vom Strom­netz genom­men wer­den. Das kos­tet Geld, das Sie an ande­rer Stel­le sicher bes­ser ein­set­zen kön­nen.

 

Man­che Gerä­te sind immer unter Strom

Aus ist nicht gleich aus: Im Stand-by-Modus ver­brau­chen Ihre Gerä­te wei­ter­hin Strom – unnö­ti­ger­wei­se. Brennt an Ihrem TV-Gerät, dem DVD-Play­er oder der Spiel­kon­so­le per­ma­nent ein Licht? Brummt das Gerät oder ist es warm? Und hat der PC kei­nen rich­ti­gen Aus-Schal­ter? Dann kos­ten Sie die­se Gerä­te rund um die Uhr Ener­gie, die Sie sich spa­ren kön­nen. Gön­nen Sie sich und Ihren elek­tri­schen Gerä­ten eine Pau­se und schal­ten Sie ein­fach mal rich­tig ab: den PC, wenn Sie Mit­tag machen, und Ihren Fern­se­her, wenn Sie zu Bett gehen.

 

Spa­ren leicht gemacht

Dafür müs­sen Sie nicht jedes Mal umständ­lich den Ste­cker zie­hen: Mit schalt­ba­ren Steck­do­sen­leis­ten oder einer funk­ge­steu­er­ten Steck­do­se dre­hen Sie allen ange­schlos­se­nen Gerä­ten mit einem ein­zi­gen Knopf­druck den Saft ab. Bei fünf Gerä­ten mit je 10 Watt Stand-by-Leis­tung spa­ren Sie so etwa 100 Euro. Und tun zugleich etwas für die Umwelt: Die­ser erspa­ren Sie ca. 220 Kilo­gramm CO2-Emis­si­on.

 

Ihre per­sön­li­che Ener­gie­wen­de

Ach­ten Sie bereits beim Neu­kauf auf Ener­gie­ef­fi­zi­enz und auch dar­auf, ob sich Ihr künf­ti­ges Gerät voll­stän­dig vom Netz tren­nen lässt. Fra­gen Sie im Geschäft nach dem Strom­ver­brauch: Ein Gerät ist dann beson­ders ener­gie­ef­fi­zi­ent, wenn der Stand-by-Ver­brauch unter einem Watt liegt. Das ent­spricht Kos­ten von rund 1,60 Euro im Jahr. Über die gesam­te Lebens­dau­er gese­hen machen die­se effi­zi­en­ten Gerä­te sich so rich­tig bezahlt.

 

img

sh

Ähnliche Beiträge

Der U-Wert: Dämm­fä­hig­keit ver­schie­de­ner Bau­stof­fe

Energiesparen ist heutzutage ein relevantes Thema beim Hausbau. Hierbei spielt auch der U-Wert der Baustoffe eine wichtige Rolle. Was das ist? Wir erklären es Ihnen!

Weiterlesen
von sh

Vor- und Nach­tei­le ver­schie­de­ner Heiz­tech­ni­ken

Die Auswahl an verschiedenen Heiztechniken ist groß. Sie unterscheiden sich vor allem im Anschaffungspreis, dem Raumbedarf und den Betriebskosten.

Weiterlesen
von sh

Wär­me­pum­pe: Mit Umwelt­wär­me effi­zi­ent hei­zen

Ein autarkes, kleines Heizwerk im Keller oder Technikraum, das ohne Brennstoffe auskommt, effizient arbeitet und dabei die Umwelt schont. Gibt es nicht? Doch! Wärmepumpentechnik

Weiterlesen
von sh

Mitdiskutieren

X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklärsten Sie sich damit einverstanden.

Schließen